Das Bild der Woche KW2019-24

Bernkastel-Kues an der Mosel

Sony A68
Sony DT 16-50mm f/2.8 SSM @ 22mm
ƒ/8 104s ISO 100

Nochmal ein schönes Motiv aus der Moselregion. Glücklicherweise hatte ich an den wenigen Tagen in dieser Region größtenteils gutes Wetter und auch schöne Sonnenuntergänge. Dieses Motiv hatte ich aus mehreren Perspektiven sowie mit langen und kurzen Belichtungen fotografiert und ich glaube, dass diese Langzeitbelichtung hier die beste von allen ist. Und ausnahmsweise habe ich mich sogar über ein Zoom-Objektiv gefreut, da ich mit diesem vor Ort mehr Kontrolle über den Bildausschnitt hatte. Denn eigentlich mag ich keine Zooms. Sie sind mir zu klobig, zu schwer und haben schlicht und einfach zu viele Möglichkeiten im Bildausschnitt, so dass man nicht mehr auf des Wesentliche fokussiert ist. Aber hier war es tatsächlich sehr nützlich, etwas heranzoomen zu können.

Das Bild der Woche KW 2019-24

Traben-Trarbach an der Mosel
ILCE-7M2
FE 28mm f2
f5.6 1/2.5s ISO 200

An der schönen Mosel, für ein paar Tage ein Ferienhaus im beschaulichen Enkirch gebucht. Eine wunderbar ruhige Gegend, vielleicht ein bisschen zu sehr auf Rentner getrimmt. Die obligatorische Schiffsfahrt war so langsam, dass ich Mühe hatte, wach zu bleiben. Die älteren Herrschaften waren dagegen ziemlich abgehärtet und betrachten stoisch die kleinen Dörfchen und Städtchen an diesem Fluss.  Für die bekannteren Städte wie Cochem oder Trier hat es zeitlich leider nicht gepasst. Aber diese kleinen historischen Städtchen wie hier Traben-Trarbach haben zweifelsohne ihren Reiz. Und da es von meinem Wohnort etwas über 2h Fahrt sind, fahre ich auch in Zukunft gerne nochmal da hin. 

Das Bild der Woche KW 2019-19

„A Stranger Distance“
Essential PH-1
1/2849s f1.85 ISO51
Lightroom, Photoshop, Silver Efex 2 

Das Basisfoto – ein Pfad durch 2 Graswiesen an einem wunderbar sonnigen Tag, irgendwo in Ratingen-Ost – ist mit meinem Smartphone entstanden. Schon da hatte ich eine gewisse Idee im Kopf – ein düsteres, minimalistisches Bild. Das gab das Originalmotiv noch nicht her, so dass ich in Photoshop noch die Wolke und die Bäume im Hintergrund hinzugefügt habe. Ich habe immer noch ein bisschen Gewissensbisse, wenn ich so arbeite. Schließlich ist das kein „echtes“ Foto, sondern meine Vision davon in Photoshop umgesetzt. Ich habe daher immer das Gefühl, ich hätte geschummelt. Andererseits wäre dieses Werk ohne Photoshop gar nicht erst möglich gewesen. Und da es sogar auf 1x veröffentlicht wurde, ist das alles vielleicht gar nicht so schlimm 🙂

Mini-Review Minolta AF 35-105 F3.5-4.5

Minolta 35-105mm F3.5-4.5 im Makro-Modus
Sony A68
ƒ/6.3 105.0 mm 1/80 ISO 100

Als aktiver Nutzer in diversen Internetforen zum Thema Fotografie stoße ich immer mal wieder auf Geheimtipps anderer User, die sich als mal mehr und manchmal mal weniger richtig erweisen. Als Minolta-Fan und Sony-User treibe ich mich auch meist in dementsprechenden Sub-Foren herum und lese teilweise still mit oder interagiere manchmal auch selbst. So habe ich jedenfalls letztens in einem Sub-Thread auf Seite 3 (von 26) Lobeshymnen über das Minolta AF35-105 F3.5-4.5 gelesen und hatte das Glück, ein paar Tage später schon eins dieser 80er-Jahre Zooms bei Ebay zu ersteigern. 

„Mini-Review Minolta AF 35-105 F3.5-4.5“ weiterlesen

Das Bild der Woche KW 2019-18

„16 Descending“
Sony A68
DT 16-50 2.8 SSM
ƒ/4.5 24.0 mm 1/60 ISO400

Eigentlich wollte ich nur ein Rapsfeld mit dem Sonnenuntergang fotografieren, also ein schönes „Oldschool-Klischeebild“ und so. Eigentlich habe hier in der Gegend alles schon zu Tode fotografiert. Nichtsdestotrotz habe ich immer noch Spaß dran, hier im ländlichen die Sonnenuntergänge zu genießen, auch wenn ich rein fotografisch gesehen mittlerweile einen starken Drang zu Schwarz/Weiß entwickelt habe. Und eigentlich hatte ich mich anfangs aufgeregt, dass es kein schöner Untergang war, aber mittlerweile sehe ich, dass das besser so war. Denn anstatt tollem orangenem Licht war an dem Abend leider alles nur regnerisch und eher „grau in grau“. Das Gelb des Rapsfelds hat bei diesen Lichtbedingungen nicht so schön ausgesehen wie erhofft. Daher habe ich alles lieber in ein dramatisch-düsteres Schwarz-Weiß konvertiert, und das Rapsfeld wurde als Ergänzung zu der Baumgruppe degradiert. Und ich glaube, dass es so ein viel spannenderes Foto geworden ist, als das x-te Rapsfeldfoto im schönen Licht (und davon kann ich ja immer noch welche machen). Das alles übrigens irgendwo in Richtung Diepensiepen in Mettmann, NRW…

Mini-Review: das Vivitar Series 1 19-35 1:3.5 an der Sony A7II

Wülfrath nach dem Regen. A7II @ ISO 50, 2,5s, Vivitar 19-35 @ f9. 

Ich habe eigentlich immer noch keine vernünftige Lösung im Ultraweiten Bereich – für den Sony A-Mount besitze ich ein Sigma 10-20 F4,0-5,6 EX DC, im E-Mount ein altes adaptiertes 17mm Tokina und seit ein paar Monaten für den A-Mount das Vivitar 19-35. Das Sigma 10-20 erfüllt seine Aufgabe mehr schlecht als recht, das 17mm Tokina hat keinen AF und erreicht seine höchste Bildauflösung erst ab f11. 

„Mini-Review: das Vivitar Series 1 19-35 1:3.5 an der Sony A7II“ weiterlesen

1x.com – das „Anti-Instagram“

1x veröffentlicht nur 5% aller hochgeladenen Bilder. Warum sollte man dafür bezahlen, dass die besten eigenen Fotos als „zu schlecht“ abgelehnt werden? 

Meinen Profil auf „1x“

Entdeckt habe ich 1x irgendwann spät 2015. Ich war hin und weg – solche Fotos habe ich bis dato noch nicht gesehen. Ich war damals schon recht aktiv auf Flickr und 500px, schaute fleißig Photoshop-Tutorials und Serge Ramelli auf Youtube und dachte, dass ich dort alles finde, was ich als damals noch unerfahrener Fotograf zu lernen habe. Und dann kam 1x, und als ich die Fotos sah, fragte ich mich voller Ehrfurcht, wie man solche Bilder macht. Bilder von solch hoher Qualität sind die Königsklasse der Fotografie und lassen selbst die besten Instagram-Sonnenuntergangs-Werke sehr blass aussehen.

„1x.com – das „Anti-Instagram““ weiterlesen

Das Bild der Woche KW 2018-48

Ein Steg in Varel, Dangast an der Nordsee. Sony A7II, FE 28mm @f5.6, App Glatte Reflexion, 96x 1/200s.

Und noch ein Steg. Ich finde Stege einfach wunderbar. Die Komposition ist meist recht einfach, die Holzstruktur gibt dem Auge etwas zum hängenbleiben und für das stille Drama im Wasser und in den Wolken sorgt die Langzeitbelichtung. Das einzige Schwierige ist eigentlich nur, den Steg mal für sich zu haben. Denn sobald ein unaufmerksamer Besucher sich den Steg mit mir teilen möchte, löst dieser beim Betreten solch starke Verwackler aus, dass kein Stativ dieser Welt dies noch ausgleichen kann. Hier hatte ich immerhin mal ein paar Minuten Zeit, bevor der nächste sich auf die Bank setzen wollte. 

Das Bild der Woche KW 2018-45

„A Silent Drama“

Am Strand von Neuharlingersiel, August 2018

Essential PH-1
ƒ/1.9
 3.4 mm
1/4000
 ISO 51

Mein Kurzurlaub im August und Neuharlingersiel war rein wettertechnisch gesehen nicht so prickelnd. In den 3 Tagen dort konnte ich leider keinen so richtig schön dramatischen Sonnenuntergang erleben, wie ich es mir von der Küste eigentlich erhoffe. Auch hatte ich keine Gelegenheit, wie ursprünglich geplant den Stadtkern in der Nacht zu fotografieren. Und eigentlich gab es die ganze Zeit mieses Wetter. Trotzdem ist das eine richtig tolle Gegend, und natürlich hält mich das Wetter nicht vom fotografieren ab. Denn ich habe eine Regel: wenn das Wetter nicht mitspielt, wird es ein Schwarz-Weiss-Foto! 

„Das Bild der Woche KW 2018-45“ weiterlesen

Das Bild der Woche KW 2018-33

DSC_0156-Pano-FV5-DNG-LIGHTROOM

 

  • Essential Products PH-1
    5x RAW in Lightroom zum Pano zusammengefügt
    Camera FV-5
  • ƒ/1.9
  • 3.4 mm
  • 1/100
  • ISO 77

 

Nach etwas mehr als 2,5 Jahren mit meinem Redmi 3 Pro Smartphone hatte ich so langsam das Gefühl, dass ich ein neues schickes Handy benötige. Nicht, dass das Xiaomi kaputt geworden wäre oder Macken bekommen hätte. Eigentlich war es das kompletteste Handy, das ich bis heute benutzt hatte. Aber ich wollte schon lange…

„Das Bild der Woche KW 2018-33“ weiterlesen